MELCLEAN BV

menu

 

Eisen-Chelate

Eisen ist essenziell für die Bildung von Chlorophyll. Etwa 80% des Eisengehaltes in Pflanzen ist in den Chloroplasten vorzufinden. Zudem ist es Bestandteil einer Vielzahl von Proteinen und Enzymen. Ein Eisendefizit trifft häufig aufgrund einer schlechten Verfügbarkeit in der Erde oder einem beeinträchtigten Transport in der Pflanze auf. Ein hoher pH, schlechtes Wurzelwachstum oder eine zu geringe Bodentemperatur können die Aufnahme von Eisen stark beeinträchtigen, auch wenn es ausreichend in der Erde vorzufinden ist. Ein Eisendefizit ist zuerst an den Enden einer Pflanze zu erkennen. Die Blätter werden gelb und in schweren Fällen sogar weiß, da fixiertes Eisen nicht wieder in der Pflanze verteilt werden kann. Neu keimende Blätter brauchen also einen konstanten Nachschub an neuem Eisen über die Wurzeln. Eisen kann lediglich über die Wurzelspitzen aufgenommen werden, wodurch eine Pflanze stets neue Wurzeln bilden muss, um den Anforderungen gerecht zu werden. Mit dem Alter kann die Vergilbung der Blätter verringert werden oder gar verschwinden, vorausgesetzt die Pflanze erhält ausreichend Eisen.

Das Magazin verbleibt schwächer.

                                                      Eisenmangel            

DTPA: Das in Gewächshäusern am häufigsten verwendete Eisen-Chelat. Es kann bei einem pH von 7 verwendet werden. Selbst bei dieser Art der Rezirkulation kann es ohne Probleme verwendet werden. Ciro bietet zwei flüssige DTPA Chelate an: 3% und 6%.

Die 3%ige Variante basiert auf Natrium, die 6%ige auf Ammonium. Die 6%ige Variante ist qualitativ am hochwertigsten und frei von Natrium und Sulfat, wodurch sie besonders für die Rezirkulation geeignet ist.

Gerandeerd Natrium gut geeignet für die Wiederverwendung

 EDDHA:

Kann bei pH-Werten von 2 bis 10 verwendet werden.

Selbst in Rezirkulationssystem kann EDDHA Eisen bedenkenlos verwendet werden.

FRAGEN SIE NACH EINEM WETTBEWERBSFÄHIGEN PREIS