MELCLEAN BV

menu

 

Wir verkaufen kein Wasser, wir verkaufen notwendige aktive Inhaltsstoffe.

Melclean BV bietet Ihnen die notwendigen aktiven Inhaltsstoffe für Ihr Vorbehandlungsprodukt für Schnittblumen (Rosen, Sommerblumen und alle Blumen mit hölzernem Stiel).

Für 200 l Vorbehandlungslösung werden 16 kg Aluminiumsulfat und 3 l eines speziellen Benetzungsmittels benötigt. Von dieser Endlösung werden 10 ml auf 1 l Wasser gegeben.

Wir bieten auch die Materialien für eine sog. kalte, „klare“ Lösung an.

Wenn Sie Aluminiumsulfat lokal erwerben können, benötigen Sie von uns lediglich 3 l des speziellen Benetzungsmittels, um 200 l Rosen-Vorbehandlungslösung herzustellen.

 

Vorbehandlung für Rosen

 

Um anhaltende Garantie zu versichern ist es zwingend notwendig, Rosen nach der Ernte vorzubehandeln, um mikrobiologische Problemen und Problemen, welche aufgrund von mangelnden Nährstoffen während und nach dem Vertrieb zustande kommen, entgegenzuwirken. Während und nach dem Transport, frisch nach dem Beschnitt, sollten Rosen in Wasser platziert werden, welches nicht nur Schnittblumennahrung, sondern auch Komponenten zur Vorbeugung von Mikroorganismen enthält. So wird sichergestellt, dass die Blumen vollständig blühen und lange in Vasen halten.


Mögliche Gründe einer unvollständigen Blüte

 BLOCKIERTES VASKULÄRES GEWEBE UND BAKTERIEN Einer der häufigsten Gründe für blockiertes vaskuläres Gewebe ist das Wachstum von Mikroorganismen. Haben Mikroorganismen günstige Rahmenbedingungen gefunden, vermehren sie sich relativ rapide. Dieses Wachstum kann das hölzerne, vaskuläre Gewebe über der beschnittenen Fläche sofort verstopfen und zum Welken der Blume führen.

 

Bakterien und Pilze gedeihen unter unhygienischen Bedingungen. Dreckige Schaufenster, Vasen, Eimer, Behälter und Instrumente können einen schädlicheren Einfluss auf Züchter, Großhändler, Floristen und Blumenbinder haben, als man annimmt.  

Der Beschnitt führt zusätzlich dazu, dass die Rosen eine bestimmte Substanz ausscheiden, welche die Stiele verstopfen kann. 

Die Überbleibsel von Blättern, Bakterien und Dreck kann zudem eine Substanz formen, welche das vaskuläre Gewebe bis zur ersten Schnittstelle verstopfen kann.

Bakterien, Pilze und Hefe können auf der Schnittfläche selbst wachsen und das vaskuläre Gewebe auch so verstopfen.

Ein gutes Vorbehandlungsprodukt und qualitative Schnittblumennahrung bilden eine schützende Schicht um das Ende der Stiele und filtrieren schädliche Stoffe aus dem Wasser. So bleibt das hölzerne, vaskuläre Gewebe frei und die Blumen können sich natürlich entwickeln.

Vorbehandlung

CIRO ROSA EXPORT ist ein Vorbehandlungsprodukt speziell für die Nutzung in der Gärtnerei.

CIRO ROSA EXPORT fördert eine vollständige Blüte und ist effektiv in der Vorbeugung von sog. „schlappen Hälsen“.

CIRO ROSA EXPORT inhibiert auch Prozesse, welche zur Blockierung des vaskulären Gewebes im Stiel führen können.

CIRO ROSA EXPORT hilft auch bei der Neutralisierung von Substanzen, welche durch den Stiel ausgeschieden werden, und wirkt gegen Verschmutzung des Wassers durch Blattreste und Stiele.

CIRO ROSA EXPORT verbessert die Wasseraufnahme drastisch, was eine vollere Blüte und aufrechte Hälse für eine längere Zeit bewirkt.

CIRO ROSA EXPORT kann an alle Auktionszentren geliefert werden, welche mit V.B.N. verbunden sind. Dieses Zeichen des Einverständnisses garantiert Ihnen, dass das Produkt die strengsten Standards der niederländischen Auktionszentren einhält.

Die aktiven Substanzen in CIRO ROSA EXPORT sind „Also 4“ (Aluminiumsulfat plus verschiedene Additive), welche das Wachstum von Bakterien im Wasser vorbeugen, und ein anioniongenes Benetzungsmittel.

Präzision und Hygiene sind kritisch für die Vorbehandlung und nachfolgende Behandlung. Dreckiges Wasser in Kühllagersystemen von Züchtern, zu lange Lagerungen, extreme Temperaturen während des Transports und schlampige Behandlung sind Gründe dafür, dass Rosen den Konsumenten in einem schlechten Zustand erreichen.

MelClean BV bietet Ihnen Tipps an, damit Ihre Produkte die Gärtnerei in optimalem Zustand verlassen.

Verwenden Sie stets saubere und desinfizierte Instrumente, wenn Sie Rosen beschneiden.

Es ist auch ratsam, Sortieranlagen, Fließbänder und Fußböden wöchentlich zu reinigen.

Vergessen Sie auch nicht, Ihre Wassertanks oder Ernteeimer täglich zu reinigen.

So verhindern Sie, dass Ihre Produkte in einem frühen Stadium des Prozesses infiziert werden.

Die aktive Substanz in CIRO Proteinentferner ist Kaliumhydroxid/Natriumhypochlorit ergänzt mit Tensiden und Materialschutzmitteln.